Menu

<| Netzaffin.org

Netz, Technik und Privates

Begriffserklärung: iTunes in the Cloud != iTunes Match

Nachdem gestern Abend iTunes Match und iTunes in the Cloud langsam auch weltweit ausgerollt wurde kam es bei dem ein oder anderen User wohl zu einer Verwechslung der Begrifflichkeiten. Diesem möchte ich hier gerne einmal kurz Abhilfe leisten :)

Gestern abend sind gleich Zwei heilige Features aus dem iTunes Äther zu uns hinab gestiegen.

iTunes in the Cloud:

iTunes in the Cloud macht nichts weiter als einem in iTunes und auf den mobilen Geräten die schon einmal gekauften Songs zum erneuten Download zur Verfügung zu stellen und die Einkäufe die man irgendwo in iTunes gemacht hat auch auf den anderen Geräten zur Verfügung zu stellen (Konfigurierbar).

Weiterhin ist iTunes in the Cloud kostenloser bestandteil von iCloud und braucht lediglich aktiviert zu werden

Bei iTunes Match sieht das etwas anders aus. iTunes Match erkennt, wie der Name schon sagt, die Songs in eurer iTunes Bibliothek und Markiert die Songs welche in der Bibliothek gefunden werden quasi als gekauft, damit sie dann wiederum per iTunes in the Cloud auf allen Geräten zur Verfügung stehen.

Weiterhin werden die Songs in eurer lokalen Library in die iCloud geladen falls diese nicht selbst im iTunes Store verfügbar sind und eure lokalen Songs die wiederum im Store verfügbar sind und lokal in einer schlechteren Qualität vor liegen werden mit den Songs aus dem Store aktualisiert.

Da die iCloud vermutlich mit einem größeren Ansturm zu rechnen hat, kann dies schon einmal etwas dauern.

iTunes Match kostet 25€ im Jahr (im Abo) und kann danach auf den mobilen Geräten aktiviert werden.

Es wird sich zeigen ob iTunes Match und iTunes in the Cloud ihrem Hype gerecht werden können, was ich jedoch jetzt schon weiß ist das es immens Festplattenspeicher einspart da man sich jetzt von älteren Alben und Songs auch trennen kann.

] }