Menu

<| Netzaffin.org

Netz, Technik und Privates

Trivial Pursuit angetestet

Da es Trivial Pursuit ( [itunes link="http://itunes.apple.com/de/app/trivial-pursuit-international/id310749044?mt=8&uo=4" title="Trivial Pursuit"] )  jetzt auch in den Deutschen AppStore geschafft hat (wir berichteten) haben wir es uns nicht nehmen lassen es einmal für euch anzuschauen.

Das Spiel ist recht hübsch gestaltet und glänzt mit einer recht schönen und flüssigen Spielgrafik. Untermalt wird es durch eine Schöne Hintergrundmusik. Dies kann jedoch bei Nichtgefallen ausgeschaltet werden.

Zu Anfang begrüßt uns ein gut gestalteter Loading Screen. Wie man es von EA kennt sieht auch dieser gelungen aus und vermittelt direkt die Zugehörigkeit zum Brettspiel.

Nachdem man sich dann im Menü für eine Spielmodi entschieden hat, wird man aufgefordert sein Profil zu erstellen. Hier hat man die Auswahl aus verschiedenen Avataren und Farben.

Hat man sich seinen Avatar ausgesucht und sich für eine Farbe entschieden, erfordert es nur noch eine kleine Einstellungsache wie man es auch schon von Monopoly her kennt. Hier können Einstellungen wie KI Spieler und stärke, sowie die Anzahl an Küchenstücken die zu erlangen sind eingestellt werden.

Das Spielprinzip ist recht Simpel. So lange man die Fragen richtig beantwortet, darf man weiter Spielen. Kuchenstücke bekommt man auf den großen Feldern, und wer als erstes alle hat und die Letzte Random frage in der Mitte beantwortet hat gewinnt das Spiel.

Hierbei ist mir schon ein kleiner Bug aufgefallen. Die Fragen aus dem Bereich "Wissenschaft und Technik" handelten bei mir alle ausnahmslos von Tieren. Man hätte da vielleicht die Kategorie Biologie wählen sollen.

Das ganze kann auch in verschiedenen Multiplayer Modi gespielt werden. Diese konnte ich aber aus Mangel an Mitspielern noch nicht austesten.

Alles in allem ein netter Zeitvertreib, der aber recht schnell dazu neigen könnte langweilig zu werden, wenn man es nicht im Multiplayer spielen kann. Für 5,49€ ein EA Typischer Preis der sich allerdings durchaus lohnen kann.

Nachfolgend einige Screenshots:

[gallery link="file"]

] }